Der CDU-Kreisvorstand Ahrweiler hat jetzt einstimmig den Ersten Kreisbeigeordneten Horst Gies MdL als Kandidat für die Landratswahl am 23. Januar 2022 nominiert. Entschieden wird darüber endgültig bei einemMitglieder-Kreisparteitag am Mittwoch, 24. November 2021, in der Leyberghalle Kempenich. Gies hat bereits seit August stellvertretend die Leitung der Kreisverwaltung übernommen, nachdem er seit 2004 als zweiter und seit 2009 als erster ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter tätig war. Ebenso ist er seit 2009 Abgeordneter im Landtag Rheinland-Pfalz und hat in dieser Zeit viele Kontakte und ein großes Netzwerkgeknüpft.

Nach Auffassung des Vorstandes muss die Spitze des Kreises Ahrweiler mit einer Person besetzt sein, die gleichermaßen das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger besitzt, wie das der politischen Gremien. MitHorst Gies setzt der Vorstand auf einen erfahrenen Politiker, der als langjähriger Ortsvorsteher von Ahrweiler und aktives Stadtratsmitglied zudem eng mit seiner Heimatstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler sowie der gesamten Region verbunden ist und die kommunalen Themen bestens kennt. Zudem sind ihm aus seiner Zeit als Kreisgeschäftsführer des Bauern- und Winzerverbandes die Herausforderungen insbesondere für Landwirtschaft und Weinbau sehr vertraut.

Gerade nach der verheerenden Flutkatastrophe sei es wichtig, die enorme Herausforderung des Wiederaufbaus über alle Parteigrenzen hinweg zu leisten. Dafür sei Gies der Richtige, denn er sei moderat im Umgang und stets auf der Suche nach dem Ausgleich. Er habe den Kreis gemeinsam mit der Verwaltung seit August auf den richtigen Weg beim Wiederaufbau gebracht und erhalte für diese Arbeit auch von anderen Parteien viel Zuspruch. Gleichzeitig behalte er aber auch die Städte und Gemeinden des Kreises Ahrweiler im Blick, die nicht von der Flut betroffen waren. Gies stehe damit für einen gemeinsamen Weg. Deshalb hofft der Kreisvorstand, dass auch andere politische Kräfte im Kreis diese Kandidatur unterstützen.