Die bei­den CDU-Poli­ti­ker Mecht­hild Heil MdB und Horst Gies MdL freu­en sich dar­über, dass das für das Ahr­tal so wich­ti­ge Bekennt­nis zum Steil­la­gen­wein­bau Auf­nah­me in CDU/C­SU-Regie­rungs­pro­gramm ‘Gemein­sam erfolg­reich für Deutsch­land’ gefun­den hat. Dort heißt es: ‘Wein ist eines der ältes­ten Kul­tur­gü­ter Deutsch­lands. Der Wein­bau prägt vie­le deut­sche Land­schaf­ten in ein­zig­ar­ti­ger Wei­se. Damit die klas­si­schen Wein­bau­ge­bie­te, ins­be­son­de­re der Steil­la­gen­wein­bau in Deutsch­land erhal­ten blei­ben, set­zen wir uns für eine wirk­sa­me EU-Wein­markt-Rege­lung ein.’ 

Gera­de auch bei die­sem Punkt sei die rhein­land-pfäl­zi­sche Hand­schrift im Wahl­pro­gramm erkenn­bar, so Heil und Gies. Bei­den haben sich, auch als Mit­glie­der in den Land­wirt­schafts­aus­schüs­sen von Bun­des­tag und Land­tag, für die­se Aspek­te ein­ge­setzt und hat­ten in Staats­se­kre­tär Peter Ble­ser MDB als Lei­ter des zustän­di­gen Bun­des­fach­aus­schuss für die Kapi­tel Länd­li­cher Raum, Land­wirt­schaft und Ver­brau­cher­schutz einen star­ken Mit­strei­ter. Auch die Lan­des­vor­sit­zen­de und stell­ver­tre­ten­de Bun­des­vor­sit­zen­de der CDU, Julia Klöck­ner, hat­te sich für die Auf­nah­me die­ses Pas­sus stark gemacht.