Der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Horst Gies aus Ahr­wei­ler ist in sei­ner CDU-Land­tags­frak­ti­on in Mainz zukünf­tig feder­füh­rend für die The­men­be­rei­che „Land­wirt­schaft und Wein­bau“ zustän­dig. Er wur­de Vor­sit­zen­der des ent­spre­chen­den Arbeits­krei­ses, der die Arbeit der Christ­de­mo­kra­ten im Fach­aus­schuss vor­be­rei­tet. Die CDU-Frak­ti­on im Main­zer Land­tag hat jetzt auch die übri­gen Arbeits­kreis­vor­sit­zen­den und Beauf­trag­ten der Frak­ti­on gewählt. Horst Gies dazu: „Wir haben ein kom­pe­ten­tes Team aus erfah­re­nen und jün­ge­ren Poli­ti­ke­rin­nen und Poli­ti­kern als Gegen­spie­ler zur Regie­rung gebil­det. Unser Anspruch ist, eine kri­tisch-kon­struk­ti­ve Oppo­si­ti­on zu sein.“ Für ihn per­sön­lich sei sein The­men­ge­biet sehr wich­tig, spie­le es im Rhein­land-Pfalz doch eine bedeu­ten­de Rol­le. Land­wirt­schaft und Wein­bau hät­ten aber auch in sei­nem Land­tag­wahl­kreis 14 – Ade­nau, Alte­nahr, Bad Neuen­ahr-Ahr­wei­ler und Graf­schaft – eine prä­gen­de Rol­le. Gies freut sich auch, dass sei­ne Kol­le­ge Gui­do Ernst aus Bad Brei­sig erneut als Vor­sit­zen­der des Aus­schus­ses für Bil­dung nomi­niert wor­den ist.