Erzähl mal Horst! Unter die­sem Mot­to stand am ver­gan­ge­nen Sonn­tag­vor­mit­tag die Face­book-Live-Ver­an­stal­tung des CDU-Gemein­de­ver­ban­des Ade­nau mit Horst Gies. Hier­zu traf der stellv. Vor­sit­zen­de Mario Strat­mann den CDU-Wahl­kreis­kan­di­da­ten zu einem locke­ren Gespräch in gemüt­li­cher Run­de in der Bau­ern­stu­be im Haus Hart­mann-Romes in Ade­nau, wel­ches als Online­vi­deo live über Face­book im Inter­net über­tra­gen wur­de. Da auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie kei­ne per­sön­li­chen Begeg­nun­gen mög­lich sind, hat­te sich die ört­li­che CDU erst­mals für die­ses Kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­ge­bot im Land­tags­wahl­kampf ent­schie­den. Mit der Reso­nanz von über 50 Teil­neh­mern waren die Gast­ge­ber daher sehr zufrie­den. Als Ein­stieg hat­te Mode­ra­tor Mario Strat­mann per­sön­li­che Fra­gen ähn­lich einem Streck­brief gewählt. Über Anek­do­ten zum Wer­de­gang und Erleb­nis­se in der Poli­tik kam man dann aber schnell auch zu den aktu­el­len poli­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen und For­de­run­gen der Regi­on, für die man sich eine stär­ke­re Unter­stüt­zung der Lan­des­po­li­tik wünscht. Ange­führt wur­de hier die unbe­frie­di­gen­de Situa­ti­on am Kran­ken­haus Ade­nau sowie die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung im All­ge­mei­nen, die schlech­te finan­zi­el­le Aus­stat­tung der Gemein­den aber auch der Bau eines Lehr­schwimm­be­ckens am Schul­stand­ort Ade­nau, wofür sich die CDU stark macht. Zu die­sen The­men gab es dann auch zahl­rei­che Anmer­kun­gen und Fra­gen der Online­teil­neh­mer, die sich per Chat in das Gespräch ein­ge­bracht hatten.